Briefmarken-Ratgeber
Besucher seit 17.08.11
Gesamt 1.879.919
Heute:745
Gestern: 1.734
ImpressumDatenschutze-mail sendenZum GästebuchYou Tube Film
Der LeitfadenDas Buch ist
leider ausverkauft
Der Download  
Fragen + Antworten
Hier können Sie ganz schnell mal eine Frage stellen. Soweit es in meiner Macht steht, beantworte ich sie gerne.
Ihr Frage:

Maximal 5000 Zeichen.
Übrig  Zeichen
Bitte Spam-Schutz eingeben:
Bei Klick auf das Bild
wird es neu geladen.
Captcha

703 Fragen und Antworten
1 2
3
4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44
45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71
Frage:
07.04.2019
Frage:
Hallo Herr Köpfer,
heute war ich bei einem Briefmarkentauschtag. Meist schaffe ich nicht mal 30 Euro auszugeben, diesmal reichte das Geld nicht. Ein Händler hatte viele Steckkarten sämtlicher Gebiete. Fast auswegslos gute Sachen: Infla mit Rundstempel, Bund berlingestempelt usw...Er sagte mir: "Gute Sachen sind in allen Gebieten selten, tendenziell bei modernen (!) nimmt die Seltenheit zu. Ich kaufte die MH-Marken der Sehenwürdigkeiten, alle mit perfekten Vollstempel "Berlin 13" für rund 50€. Ein guter Kauf? Grüße, Christos
Antwort:
Antwort:
Der Ausssage "Gute Sachen sind in allen Gebieten selten" stimme ich vorbehaltlos zu. Seltener werden sie aber nicht, höchstens weniger oder bis überhaupt kaum noch verfügbar - die Menge aller Qualitäten der vergangenen und nicht mehr gültigen Ausgaben steht fest. Ich erinnere an die Binsenweisheit, dass das selten ist, das eine Nachfrage kaum oder gar nicht mehr erfüllen kann. Mit dem Kauf der ZD aus den Berliner MH 13 und 14 (Vollstempel Berlin 13, Charlottenburg Nord / Siemensstadt), haben Sie einen guten Kauf getätigt.
Frage:
28.03.2019
Frage:
was ist ein folienblatt

Antwort:
Antwort:
Zwischenblätter zwischen, in unserem Fall, Briefmarken-Sammelblättern zum Schutz der eingesteckten Briefmarken gegeneinnander - und auch gegen Ungeschicklichkeiten.
Frage:
25.03.2019
Frage:
Hallo Herr Köpfer, ich habe vor kurzem einen Posten Briefe mit Berlin Frankaturen erstanden. Dabei sind auch Paketkarten mit Vollstempeln von Berliner Postämtern. Ich persönlich sehe die Paketkarten als sammelwürdig an, da tatsächlich gelaufen und mit schönen Stempeln versehen. Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema ? Ich habe leider nichts zum Thema Paketkarten gefunden. Danke und mit freundlichen Grüßen Christian
Antwort:
Antwort:
Frankierte Paketkarten werden gerne und auch offiziell gesammelt bzw. (bis zu Liebhaberpreisen) gehandelt. Sie sind Zeitgeschichte und weit mehr als eine schöne Auflockerung / Zierde jeder Sammlung.
Frage:
22.03.2019
Frage:
Wo finde ich für Zusammendrucke BUNDESREPUBLIK einen Katalog.
Vielen Dank,
Jürgen
Antwort:
Antwort:
Der Michel-Spezial-Katalog Band 2 listet die meisten Zusammendrucke auf. Die Bewertungen entsprechen dem, was Händler gerne erzielen würden - sind also etwas "daneben".

Über die dort genannten ZD hinaus gibt es, vor allem aus den Markenheftchenbogen, sehr viele weitere, nicht katalogisierte und bewertete ZD, die oft, vor allem zentrisch und von normalen Postämtern gestempelt, die wahren Schätze sind.

Sie haben sich ein tolles Teilgebiet ausgesucht, achten Sie aber darauf, dass, wie angedeutet, die Stempel nicht von den Versandstellen stammen, keine Ersttagssonderstempel und zentrisch, also les-und prüfbar sind.

Und, längst kein Geheimtipp mehr, nehmen Sie "Berlin" dazu.
Frage:
18.03.2019
Frage:
Ich habe einen MHB 6.2 erstanden. Er soll den Plattenfehler 288 IV beinhalten. Wie sieht der aus ?Kann im Michel keine Info finden, oder bin ich blind ?
Antwort:
Antwort:
Der Michel listet nur die (seiner Meinung nach) markantesten Plattenfehler auf. Es gibt, wenn man sich für Plattenfehler generell interessiert (blind zu sein wäre da ein großes Problem), eine ganze Reihe von Spezialkatalogen. Siehe Suchmaschine Plattenfehlerkatalog.
Frage:
16.03.2019
Frage:
Guten Abend Herr Köpfer, wo kann man denn die unter "Machen Sie mit" gesendeten Fragen/Bilder einsehen?
Mfg
Frank
Antwort:
Antwort:
Eine Reihe von Versuchen, die Plattform um Mitgestaltungsmöglichkeiten zu erweitern, aktiv tätig werden zu können, wurde nicht angenommen, so auch die des Mitmachens.
Schade.
Frage:
15.03.2019
Frage:
Hallo! Wir haben vor kurzem von meiner Großmutter und Mutter eine kleine Sammlung an Briefmarken (viele noch lose, an abgerissenem Briefpapier klebend, aber fast alle abgestempelt) bekommen. Ich habe vor diese zu ordnen und deren Wert etwas einzustufen, da ich sie nicht einfach wegschmeißen möchte. Vielleicht können sie mir im Vorgehen ein paar Ratschläge und Tipps geben, da ich kaum bis gar keine Ahnung von Briefmarken und dem Briefmarkensammeln habe. Ich würde mich sehr über Ihre Hilfe freuen. Mit freundlichen Grüßen Lena
Antwort:
Antwort:
Hallo und guten Morgen,

Ihre Beschreibung dieser "Sammlung" deutet auf eher beiläufig zusammengetragene Briefmarken hin und wird höchstwahrscheinlich kaum Wertvolles beinhalten. Mein Rat wäre, die Sammlung einem Briefmarkenhändler vorzulegen und dessen Reaktion abzuwarten. Sollte er interessiert sein, können Sie davon ausgehen, dass sie auch interessante Objekte beinhaltet. Wenn nein, dann können Sie sich weitere Bemühungen ersparen. Es sei denn, Sie könnten sich vorstellen, sich mit unserem tollen Hobby dauerhaft zu beschäftigen.
Frage:
13.03.2019
Frage:
Guten Tag, Herr Köpfer,
können Sie mir Auskunft geben, wie bei den Buchdruckmarken der Heuss I-Serie die Strichelleisten in der Druckplatte befestigt wurden. Oder können Sie mir zu diesem Thema Literatur benennen? Vielen Dank für Ihre Bemühungen
Antwort:
Antwort:
Ich möchte, ohne zu wissen, ob Ihre Frage damit beantwortet würde, auf das Buch "Einführung in die Druckverfahren" des Schwaneberger Verlags / Michel verweisen.
Frage:
20.01.2019
Frage:
Hallo was bedeutedt ein rotes N auf der Gummi-Seite links unten und ein Prüferzeichen links oben.
Antwort:
Antwort:
Ohne das gesehen zu haben, kann ich dazu nichts sagen.

Schicken Sie mir einfach einen Scan.
Frage:
12.01.2019
Frage:
Hallo Herr Köpfer, wie sie evtl. bereits wissen liegt mein Hauptaugenmerk auf den Formnummern von Berlin in postfrischer und gestempelter Erhaltung. Ich habe vor kurzem einige Marken als LOT mit FN in postfrischer Erhaltung gezielt erworben. In diesem LOT war Michelnummer 234 (Lübcke) mit FN 1 enthalten. Diese FN wurde allerdings lt. dem Katalog von Günther Schwarz „ Die Formnummern von Berlin „ noch nicht nachgewiesen. Auch in dem Ergänzungswerk ist diese FN nicht enthalten. Haben Sie Informationen darüber ob der Nachweis inzwischen erbracht wurde ? Sollte dies nicht der Fall sein wäre ich dazu in der Lage. Wie wäre eine solche Marke zu bewerten ? Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen Christian
Antwort:
Antwort:
Glückwunsch! Was das Stück wert ist? Mit einem Augenzwinkern: das, was ein Interessent dafür zu zahlen bereit ist.

Ich habe kürzlich auch einen nicht katalogisierten Wert erstanden und 3 Bilder, (die komplette Marke, einen Teilausschnitt der Ecke mit FN und die Rückseite) an Herrn Schwarz, er ist die zentrale "Sammelstelle", gemailt. Er bestätigte, ihn noch nie gestempelt und erst einmal postfrisch gesehen zu haben - und gab mir eine Katalogbezeichnung.
Machen Sie es genauso. Ich würde gerne seine (üblicherweise sehr schnelle) Antwort kennenlernen.

Frage: Haben Sie gestempelte Berliner FN-Doubletten in sammelwürdiger Stempelqualität, die Sie tauschen würden?
Zurück zum Seitenanfang